Matco Allgemeine Bedingungen

1. Unsere Angebote sind unverbindlich, insbesondere bei Erschöpfung des Lagerbestandes, Wegfall eines Artikels oder Preisänderung. Die Spezifikationen und Preisangebote basieren auf den aktuellen Personal- und Materialkosten. Bei Änderungen behalten wir uns das Recht vor, die Preise entsprechend anzupassen.

2. Bestellungen, die von unseren Vertretern aufgenommen werden, sind erst nach unserer schriftlichen Auftragsbestätigung verbindlich.

3. Im Falle einer Stornierung der Bestellung ist der Käufer verpflichtet, eine pauschale Gebühr in der Höhe von 20% des Bestellwertes zu zahlen.

4. Die angegebenen Lieferzeiten dienen lediglich zur Information und sind für den Verkäufer unverbindlich. Lieferverzug führt zu keinem Anspruch auf Schadensersatz oder Auflösung des Vertrags.

5. Die Ware wird mit dem Erhalt endgültig abgenommen. Im Falle eines versteckten Mangels muss die Beanstandung - unter Androhung der Nichtigkeit - innerhalb von acht Tagen nach Erhalt per Einschreiben erfolgen. Unsere Verpflichtung zur Freistellung von Sachmängeln erstreckt sich nicht über unsere Lieferanten hinaus.

6. Bei Beschädigung oder B-Ware kann nach der Lieferung keine Reklamation akzeptiert werden.

7. Beanstandungen der Lieferung sind innerhalb von acht Tagen nach der Lieferung, in jedem Fall aber vor der Verwendung oder dem Verkauf der Ware, an uns zu richten.

8. Der Versand der Ware erfolgt auf Risiko des Käufers. Soweit nicht anders angegeben, gehen die Transportkosten zu Lasten des Käufers.

9. Wenn der Käufer die Ware nicht zu dem ihm mitgeteilten Termin abholt, behalten wir uns das Recht vor, den Vertrag nach Ablauf einer Frist von fünfzehn Tagen ohne vorherige Inverzugsetzung als aufgelöst zu betrachten.

10. Die Lagerung der Ware bis zur Anlieferung oder Abholung erfolgt auf Risiko des Käufers.

11. Sollten wir infolge höherer Gewalt, Streiks, Aussperrungen usw. nicht in der Lage sein, den Vertrag auszuführen, behalten wir uns das Recht vor, den Vertrag ohne Schadenersatzansprüche zu kündigen.

12. Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises Eigentum des Verkäufers. Alle Risiken gehen zu Lasten des Käufers. Vorausbezahlte Vorschüsse werden weiterhin vom Verkäufer als Ausgleich für eventuelle Verluste aus dem Weiterverkauf erworben.

13. Die Beanstandung der Rechnung muss innerhalb von acht Tagen nach Rechnungsdatum schriftlich erfolgen. Das Datum und die Nummer der Rechnung sollten immer angegeben werden.

14. Soweit nicht anders schriftlich vereinbart, sind alle Rechnungen innerhalb eines Monats nach Rechnungsdatum zahlbar.

15. Bei Nichtzahlung der Rechnung innerhalb der gesetzten Frist sind pro Monat Verzugszinsen in Höhe von 1,5% des Rechnungsbetrages ab dem Fälligkeitsdatum von Rechts wegen und ohne vorherige Inverzugsetzung fällig. Auch eine pauschale Entschädigung in Höhe von 15% des Rechnungsbetrages (mit einem Minimum von € 50,-) als Kostenpauschale ist von Rechts wegen und ohne vorherige Inverzugsetzung fällig. Bei Nichtzahlung am Fälligkeitstag einer einzigen Rechnung wird der Restbetrag aller anderen, auch der noch nicht fälligen Rechnungen von Rechts wegen fällig.

16. Wenn der Käufer seinen Verpflichtungen nicht nachkommt, im Falle einer Insolvenz des Käufers oder wenn der Käufer eine offenkundige Zahlungsunfähigkeit erleidet, sowie im Falle einer Änderung der Rechtsstatus des Käufers, kann der Vertrag von Rechts wegen und ohne vorherige Inverzugsetzung als aufgelöst betrachtet werden, unbeschadet der Rechte des Verkäufers auf alle Schadensersatzansprüche und Zinsen.

17. Wird das Vertrauen des Verkäufers in die Kreditwürdigkeit des Käufers erschüttert durch gerichtliche Zwangsvollstreckungsmaßnahmen gegen den Käufer und/oder andere nachweisbare Ereignisse, die das Vertrauen in die ordnungsgemäße Erfüllung der vom Käufer eingegangenen Verpflichtungen in Frage stellen und/oder unmöglich machen, so behält sich der Käufer das Recht vor, auch wenn die Ware bereits ganz oder teilweise versandt wurde, die gesamte Bestellung oder einen Teil davon auszusetzen und vom Käufer die gewünschten Sicherheiten zu verlangen. Wenn der Käufer dies ablehnt oder dem nicht sofort nachkommt, behält sich der Verkäufer das Recht vor, die Bestellung ganz oder teilweise zu stornieren. Dies alles unbeschadet der Rechte des Verkäufers auf alle Schadensersatzansprüche und Zinsen.

18. Im Falle einer Streitigkeit über den Vertrag sind ausschließlich die Gerichte des Bezirks Kortrijk oder ein anderes Gericht nach Ermessen des Verkäufers zuständig.

 

Allgemeine Bedingungen [pdf]